Page images
PDF
EPUB

Herausgegeben

von Mitgliedern der k..bayer. Akademie

der Wiffenfchaft et.

Fünfundz w a nzigster Band.

1

M ű n ch en,
gebrudt in der t. Central-Schulbuchdrud erey.

[ocr errors]
[merged small][merged small][ocr errors]

im Verlage der königlichen Akademie der Wissensdaften,

in Commission der Franz'schen Buchhandlung.

[merged small][ocr errors][merged small][ocr errors]

München.

1. Juli.

berausgegeben von Mitgliederu
der k. Bayer. Akademie der Wissenschaften.

Nro. 130.

1847.

Voyage au Pole Sud et dans l'Océanie sur jeder einzelnen Sektion auch noch Undern der Mit:

les corvettes l’Astrolabe et la Zélée; reisenden Gelegenheit gegeben wird, denselben Ge: exécuté par ordre du roi pendant les an

genstand ebenfalls besprechen zu dürfen, so daß man

dasselbe mehrmals, nur immer in andern Worten, nées 1837, 1838, 1839, 1840, sous le com

lesen kann. Da das Werk auf Staatskosten erscheint, mandement de M. J. Dumont d'Urville,

ro war es möglich, ihm eine Ausdehnung zu geben, capitaine de vaisseau; publié par ordon wie sie auf dem Wege des Buchhandels nicht zu nance de sa Majesté. Zoologie par erzielen gewesen wäre. M. M. Hombron et Jacquinot. Tome D'Urville's Reise wird unter den Südpolarer: I.: de l'homme dans ses rapports avec la peditionen immer einen der ersten Pläße behaupten création par M. Hombron. Paris 1846. . und für ihren Credit wäre es sogar besser gewesen, 404 S. 8. Tome II.: considérations

wenn sie ausschließlich nur diesen und nicht auch

noch einen andern 3 wed, nämlich an der schmähligénérales sur l'anthropologie suivies

chen Ueberwältigung Tahitis und seiner Königin mitd'observations sur les races humaines de

zuwirken, gehabt hätte, da dåben auch von der l'Amérique méridionale et de l'Océanie, d'Urville'ichen Erpedition Ercesse begangen wurden, par M. Honoré Jacquinot. 381 S. 8. die ihr einen unaustilgbaren Makel aufgedrüđt ha

ben. Wir werden später darauf zurückkommen, wenn

wir unsere , im vierzehnten Bande dieser Blätter Das schredliche Ende, welches Dumont d'ur: begonnene Anzeige von d’Urville's Reisebericht zum ville nebst seiner Familie in der unglücklichen Ka:

Schluße bringen werden. tastrophe am Himmelfahrtstage 1842 auf der Ver: Von der zoologischen Abtheilung, die uns dießsailler Eisenbahn fand, hat die Herausgabe des großen mal beschäftigen soll, sind bis jeßt 2 Bände erschie: Reisewerkes, das die Resultate seiner lekten Erpedi nen, die sich mit der Naturgeschichte des Menschen tion in den Gewässern der südlichen Halbkugel ent: befassen, dem nach französischen Begriffen noch immer hält, nicht unterbrochen. Im Gegentheil ist jegt der seine Stellung in der Thierreihe angewiesen wird, aus 10 Bänden bestehende Reisebericht nebst dem

da der vorwiegend materialistischen Richtung der dazu gehörigen pittoresken Atlas bereits voaständig französischen naturwissenschaftlichen Schule die mateausgegeben und von den wissenschaftlichen Abthei riellen Verwandtschaften zwischen dem Menschen- und lungen sind ebenfalls schon viele Lieferungen erschie: Thierreiche weit mehr imponiren, als die ungleich

Das Ganze wird aus nicht weniger als 34 größern psychischen Differenzen, die zwischen beyden Bänden bestehen; eine Ausdehnung, die nur dadurch eine unausfülbare Kluft feftfeßen. erreicht wird, daß außer dem Hauptreferenten in Nach dem vorhin erwähnten Plane follen auch

nen.

« PreviousContinue »