Page images
PDF
EPUB
[blocks in formation]

sehr reichem fast spg. Masswerk ge- , mützer Strasse. Hormayr, Taschenb schmückt. Die Streben an den O Thlen. 1848 S. 382ff.; Schmidl, österr. Blätter meist mit 2 Rücksprüngen, Stirnen und 1846 S. 73. Giebelpultdâchern von Sandstein. Die

Museum: Hausteingesimse z. Thl. spg. erneuert.

Holzreliefs (Scenen aus d. Leben Die S S. u. der Giebel des SW Kreuz

Mariä) g. 14. J., unter Einfluss der arms mit schlanken Ziegelblenden, letz- fränkischen Schule. – P. terer an den Kanten mit derben knos.

Gemälde altdeutscher Meister. penartigen Krabben u. an der Spitze mit

Hormayr, Archiv 1825 S. 668. 681. einem Steinkreuze geschmückt. Der W 1. V Giebel, die kl. N Fenster des Sch.

Rathh. spg. 1511; 2. Thl. modernir. Krenzarmes reiner Ziegelbau. Im w sirt mit reichem Portal ', woran die recht des M.Sch. eine niedrige spg. Empore. tüchtig gearbeiteten stattlichen spg. 4. An der SW Ecke des w Quersch. ein Figuren der Landespatrone (die 5., polygones Treppenthürmchen, aus dem mittlere, Fig. modern.)

Stadtarchiv: Plan des Stephansthurein auf einem Bogen ruhender bedeckter Gang auf den Dachraum des S.Sch.

mes zu Wien, wie er gebaut wor. u. von da ein 2. ähnlicher Treppenth.,

den, vielleicht durch Anton Pilgram der an u. 2. Thl. über dem SW Vie

hierhergebracht. rungspfl. steht, auf das M.Sch.Dach führt.

Miniaturen: Passavant. Inneres dick übertüncht u. sonst verun

Missale aus Olmütz, die Bilder c. staltet. Centralcommiss. 1862, l1ff.

1360 ?, innig u. schön, der KunstrichEssenwein).

tung Sbincos v. Trotina verwandt. Leuchter ' von Messingguss mit 7

P. 197. Armen u. Seckigem Fuss, woran oben Brünner Stadtrecht in gr. Fol. 1354 3 fratzenhafte Thierköpfe, nüchtern mit geringen, aber in Bezug auf Sitte spg., mit vielen stumpfprofílirten Rin- u. Tracht merkwürdigen Bildern. gen geziert, 10' 9" h.

P. 199. Gemälde (Maria mit dem Kinde) Compilationen deutscher u. böhmivon Lucas Cranach?

scher Rechtsbücher 1446 mit frisch Krenzgang an der N S. g.; verbaut. u. naiv dargestellten Scenen aus dem Dom s. S. Peter.

Leben. - P. 242. S. Jacob ? (nach § 1220, +71) g. 1314

Codex des Brünner Stadtrechts 1446 gegr.; V S. 1502 beg. (1) durch Meister

durch Wenceslaus zusammengestellt, Anton Pilgram. Hk. mit Chorumgang u.

mit ähnlichen aber noch lebendigeren C 250' h. Th., 204: I., 70. br., 68 h.

Bildern, die Köpfe sehr characteristiInneres frei u. kühn mit 18 Schaften.

sche nationale Bildnisse. P. 242. Pfeiler der Säulenbündel mit mageren Brunn am Gebirge 1 M. W g. N v. blattlosen Kapitälern. Im gr. Th. neben Wiener Neustadt. dern Portal eine doppelte Wendeltreppe. K. spg. 1519. Bs. mit zierlichen NetzSandsteinquaderbau. -- P.

gewölben u. schöner S Vorhalle. Der 26 Graduale um 1500 von Jacob am E. des Sch. auf 4 PA. ruhende oben Salczer reich mit Gemälden geziert.- Seckige Tk. 1853 ausgebaut. - CentralWien. Jahrbücher der Literatur B. 8, commiss. 1856 S. 104 (v. Sacken). Anzeigebl. S. 48. S. Peter g. 15. J. (1643 und 45 5). sen, Elsass.

Brunnstadt /2 St. S v. MühlbauHk. mit einem niedrigen 4eckigen Th. Schl.? an der N Langseite. N neben dem Chor Brüx 3 M. NNO v. Saatz, s. Neueneide niedrige Kp.

dorf, Ossegg. Stadt-Pik. s. S. Jacob.

Dechanteik. spg

mit Renaiss.-EleDenksäule (Zderads-Sl.). (1 090) & baut, 94 t.

menten 1522 von Benesch v. Laun er

Hk. mit 5/10geschl. Cbor, om 1350, unten 4., oben Seckig, thurmartig. ', St. O v. d. Stadt, an der 01- nach innen vortretenden Streben, die

niedrige Kpp. u. darüber Emporen zw. 1) Abb. in Centralcommiss. 1862, 208.

sich fassen, 16 schlanken polygonen 2) Ans. b. Lange u. Rauch VII.

kl. Aos. im illustr. Familienbuch des 1) Schmidl, österr. Blätter 1844 Nr. osterr. Lloyd B. 9, 8. 5. – 4) Bschor, 78. 2) Ans, u. Inneres im FamilienDenkm. Nr. 5.

buch des österr. Lloyd IX, 3.

3

4

[blocks in formation]

1

Schaften, aus welchen die gewundenen 1512 (1), sehr gut, der niederrheini-
Reihungen der Netzgewölbe entspringen, schen Schule verwandt.
und unbedeutendem zopfig bedachtem Buchen 3 M. S v. Miltenberg.
Th. über der W S. – Grueber, Charakt.; Pfk. spg. 1498–1503.
Centralcommiss. 1859, 98f. (Wocel). Ehemaliges Nonnenkl. 1489.

Sc. (Apostelgeschichte) an der Galerie 16. J.? gering. gubt Efen?

Irenath

Buchenau in Oberösterreich, siehe

Puchenau. Kanzel, Taufbrunnen u. thurmartiges Tabkl. Renaiss. 16. J., interes. Buchlau 13,4 M. WNW v. Hradisch sant. Che jo rrite bowels

(3';, M. S v. Kremsir).
4 Altäre g. mit z. Thl. ausgezeich-chiv 1825 S. 840; Wocel, Grundzüge

Burg mit 3 Höfen. Hormayr, Arneten Goldgrundgemälden. Cerklja Spitalk. 6. 1. H. des 14. J. Die Rip

Budin 51/2 M. NNW v. Prag, siehe pen des Chors ruhen auf roh sculpirten

Brosan, Doxan.

Decanatsk. Kragsteinen. wifi for

Schmidl, Böhmen.

Kirchhofsk. mit r. Motiven. CenBrzesznitz 4 M. NNW v. Pisek.

tralcommiss. 1856, 146 (Wocel). Schl.Kp.: Marienbild g. 1396 (I),

Grabsteine. Schmidl. schwarz, auf Goldgrund, über 1. h.

Gemälde. Wocel.
Centralcommiss. 1857, 138; Fio- Prager Thor: Frescobild 14. J.
rillo, Geschichte 1, 140; Schmidi, Schmidi.
Böhmen.

Säule in d. Nähe g. 1271 ? ders. Bubach 2 M. NNW v. Regensburg. Budweis 17 M. Sv. Prag, s. Krumau, K.: Niedermayer, Diöc.

Rosenberg, Wittingau. Wand-Tabkl. g.

Dom, im 16. J. durchaus modernisirt. Taufstein spg. 15. J., polygon. Wocel. Bubenetsch 1 St. N v. Prag.

Graduale im Chor mit trefflichen, Schl. g. mit 4eckigem Th. Modern ? leider bis auf 2 entwendeten Miniaturen. Schmidl, Böhmen.

Dominicanerk. j. Piaristenk., g. Hk. Bubenhofen 1/2 $t. 0.v. Rosenfeld. mit einschiffigem Chor, in GrössenverBurg, Ru.

Denkm. in Würtemb. hältnissen u. Anordnung der K. zu Kru. Bubikon 3/4 M. N v. Rapperschwyl. mau entsprechend. Obertheil der Sch. Gemälde d. Schweiz I.

im Rnss. umgebaut. An den WanddienKp. des gegen 1209 gest. Johanniter- sten besonders schöne g. Kapitäler. hauses. Der Chor zerstört.

Grueber, Charakt. 193. 244; Wocel in Grabstein ' des Stifters, Grafen

Centralcommiss. 1858, 176. Diethelm v. Toggenburg, † 1207, 15.

Reliquiar auf einem Seitenaltar J., jetzt im Garten des Ritterhauses.

mit 2 auf Goldgrund gemalten Heili. Conventsaal.

gen von streng byzantinischem Typus.

W. Buchach 2'/4 M. NNW v. Kufstein.

Gemälde auf dem Hochaltar (MaKirchlein S. Margareth um 1486, der

ria, die Hände faltend) auf Goldgrund ältere Th. ehemals eine Warte?--Ober

c. 2. h. Böhmische Schule, voll An. bayer. Archiv 5, 219.

muth u. Würde. - W. Buchau 13/. M. WSW v. Biberach,

Kreuzgang'g. mit schönem, auf ver8. Bussen, Kappel.

zierten Kragsteinen ruhendem Gewölbe. Pfk. (901; 1032) r.? Mertens, Ta- Von den Fenstern haben nur 2 ihr reifeln.

ches Masswerk behalten. Buchberg 3 St. N y. Glocknitz.

K. 1428 (I am Eingang). Feil in Wien. Berichte 1, 46, Note.

Ring (Platz), rings von Laubengän

Grueber. Buchberg 13. M. S v. Horn.

gen umgeben, schön. Burg Rnss. mit g. Kp. v. Sacken, Buebach . Bubach. ob d. Manhartsb. 73. 74.

*Bühl 14/2 M. SW v. Baden-Baden, Altar (Auffindung des hl. Kreuzes; s. Altwindeck, Marialinden, Ottersweier, auf den Flügeln Georg u. Christoph) Schwarzach.

K.Th. spg. 1524 (I) von Hans v. Maul1) Schlechte Ab. b. Müller, Veberbleibsel B. 1, T. 10.

1) Ans. b. Mikowec, Allerth. T. 5.

[blocks in formation]

hronn erbaut, mit modernem zu niedri- Burghausen 1/4 M. $0 v. Neuötgen Helm. Die K. modern?

ting, s. Mehring, Raitenhaslach. Bühl i St. NW v. Gebweiler.

Sohl.K. S. Maria am N E. des Schl. K.: Altargemälde. Bulletin d'Al- spg. E. des 15. J. Ischiffig mit 5):Chor, sace 3, 1, 167.

der sich über einem alten runden Th. Bühl 1 St. ONO v. Rottenburg a. N. erhebt, bemerkenswerthem Portal, stei

Schlosschen Renaiss. Denkm. in nernem „Spitzthurmaufsatz u. EmporenWirtemb.

brüstung, im Innern 54' bayer. l., 22 Bukovec 2 M. NNW v. Kopreinitz. br. Netzgewölbe auf runden von Figu

Schl., gut erhalten. Centralcomm. ren u. Baldachinen unterbrochenen DienBukowsko 3 M. S v. Tabor.

sten. c. 1857 restaurirt. Aretin, AlDorik. r., mit Th. (1853 abgetragen?) terthümer Lief. 3; Niederbayern, Ver- Centralcommiss. 1856, 146 (Wocel).

handlungen.

Statue Christi g. Bulkesch 1/2 M. O von Blasendorf (33), M. ONO v. Karlsburg.)

Denkmal ", Relief von Lindenholz K. spg., mit zum Festungsth. erhöh

(Herzog Georg der Reiche, mit seiner tem Chor. Vielfach modernisirt. – Mül

ihm 1475 angetrauten Gemahlin Sophie ler, Vertheidigungsk. 270.

von Polen den gekreuzigten Heiland

anbetend, oben 2 Engel mit PalmBārs "2 M. NNO v. Irdning.

zweigen) edel spg. mit reicher goldeGeorgsk. r. mit g. Veränderungen u. ner u. silberner (erneuerter) Fassung. Zusätzen. Bs. ohne Quersch. mit Apsi- 4 Altäre spg.? An der Rückseite den an Chor (j. % 8eckig) u. S. Sch. 104 des auf der Empore befindlichen obiI., 18. br. PA gegen das M.Sch. mit Pi

ges Denkmal. lastern 1. in den PA.Sims hineinlaufenden Sl. besetzt. M.Sch, mit Netzge- bedeutend erweitert u. mit obiger Kp.

Schl. vom Herzog Georg um 1475 wolben. Rundbogenportal mit Thürbeschlagen des 13. J. Haas, Notizen

versehen. Die innere Kp. (S. Elisabeth) 1560.

schon im 13. J. erwähnt. Taufstein spg. 1483.

Burgheim s. Burkheim. Steinsc. (Christus am Kreuz, mit 4 Burgheim %M. O von Lahr. Nageln befestigt) 1487.

K. „uralt“; der 0 Thl. innen moderGrabsteine 15. u. 16. J.

nisirt.

Bayer, Bericht 31.
Glasmalereien im Chor.

Wandgemälde (Leidensgeschichte Johannisk. schlicht r. 1schiffig, ge

Christi) 15. u. 16. J. radgeschl. Gesimse am Portal u. Tri- Burgkirchen % St SO v. Tüssling. umphbogen aus Platte u. Kehle gebildet. Weihwasserstein mit r. Lilienver. Neueres Tonnengewölbe. Haas.

zierung.

Aufsess, Anz.; Niederb. Burgberg 2/2 St. NO v. Villingen. Bürålen 2 M. S v. Constanz.

Verhandi. Barg, Ru.

Schl., wohlerhalten. Gemälde der Bureberg 5). St. S v. Giengen.

Schweiz. K. (1710): Glasgemalde (Maria) in der Kp. Denkm, in Würtemb.

Bürglen / St. OSO von Altorf,

Schweiz. Burgei, /. M. NNW v. Glurns.

Burg, Ru. Portal der K. r. Centralcommiss.

Burglengenfeld 3 M. N v. Regens1638, 305.

burg. Bürseln 1 St. NNO v. Kandern (2'/2

Monstranz g., reich. NiederM. NNO v. Bisel). Kirchlein mit der Gruft des Herrn

mayer, Diöc. 572.

Bürglitz s. Pürglitz. v. Kaltenbach, 1120 zu einer S. Blasischen Zelle (rhoben. Vergl. Baden. Burgrieden 1St. ONO v. Laupheim. Schriften 2, 136.

K.Th. frühg. mit Satteldach. Be

schreib. des 0.A. Laupheim. BurgfarnbachM. W v. Fürth. Burgschleinitz i St. S v. EggenK. (1730 Grabsteine der Herren v. burg. Wolfsth al 16. J., zum Theil sehr

v. Sacken, ob d. Manhartsb. 82f. schon — v. Eye, Reisestudien.

K. urspr. spr.: Th. u. Mauern des Burkrallenreuth 1M. O v. Eber- Sch.; Chör g. mannstadt.

Schl Heller, Reise handbuch. 1) Ab. b. Aretin, Alterth. Lief. 3.

[ocr errors]
[blocks in formation]

zenn.

Todtenkp. ' am Kirchhof r? Rundbau Krönung“ und reichem Bildwerk in mit runder Apsis; spg. umgebaut u, ge- Schrein u. Flügeln. Der Barbaraaltar wölbt. Die Gruft mit rippenlosen Kreuz-, minder bedeutend. die Apsis mit Kuppel-, der Hauptraum Buschendorf 1 St. NO v. Langenmit Sterngewölbe, dessen schlichte Rippen 6 Wandsl. entwachsen. Aussen 6,

K.: Schnitzaltar g. prachtvoll, ähnan der Apsis 4 Wand-Sl., ohne Kapitä- lich dem in Veitsbronn, v. Eye, ler in den abgeschrägten Dachsims hin

Reisestudien. einlaufend. Auf dem steinernen Kegel- Bussen 11/2 St. O v. Riedlingen. dach eine g. Kreuzblume. Thüren spitzbogig.

K. .., einschiffig, mit Sterngewölben. Kanzel am Aeussern 1583 (1).

Laib u. Schwarz, Formen. Fresken, Spuren unter der Tünche.

Burg, Ru.

Denkm. in Würtemb. Schl. meist 15. u. 16. J. Ru. Bussmannshausen 1'/St. SO Burgschleinitz 5, M. Sv. Mar- v. Laupheim. burg, Steiermark.

K. Chor g. 1414 (1) mit Schluss, Schl. g. Die Kp. mit einer Empore.

1725 renovirt; Th. einfach r.-Beschreib. Haas, Notizen.

d. 0.A. Laupheim.

Sohl. mit 3 Geschossen und spitzem Burgschöllans 3/4 M. S g. 0 von Giebeldach. Das Erdgeschoss von ZieSonthofen (3/4 M. S g. W v. Kempten). geln, das Uebrige von Fachwerk. (Kp. K.: Wand-Tabkl. einfach g., mit Stab

modern). Daselbst. werk umrahmt. Augsb. Beitr. Nr. 38 bis, S. 129.

Buttenhausen 3/4M. S v. Münsin

gen, s. Blankenstein. Bürgstein 4'/2 M. W v. Reichenberg, Böhmen.

Schl., j. Fruchtkasten. Denkm. in

Würtemb. Burg 1596, fast ganz in Felsen gehauen, mit c. 20 Treppen u. 14 Gemä- Buttenheim 3 St. SO v. Bamberg. chern u. Grotten. Hormayr, Taschen- Kathol. Pfk.: Grabsteine, darunter buch 1831, 98-110.

3 Ritter aus dem 15. J., z. Theil Burkheim 2 St. N v. Altbreisach,

herrlich, dem Verwittern überlassen. s. Sponeck.

Aufsess, Anzeiger 1, 23. Schl., ansehnliche Reste. Baden. Schl., oberes, im Bauernkrieg zerSchriften 2, 132.

stört. Heller, Reisehandbuch. Burlenwag / M. NW v. Crailsheim. Buxheim 1 St. WSW v. Memmingen.

2 The., der eine Ru. Denkm. in Ulm. Verhandl. 1850 S. 59. Würtemb.

Karthäuserk. A. des 16. J., fast ganz Burweiler 1/2 St. N von Landau, mit hoch an den Wänden hinaufreichenRheinpfalz.

den Schnitzwerken vertäfelt, woran viele Riehl, Kunstdenkm. S. 43. Denkmal eines Herrn v. Geisberg Heiligenstatuetten.

treffliche, aber j. dick überschmierte Rnss. 16. J. mit den allegorischen Figuren des Glaubens, der Hoffnung, pen vom 13.-16. J.

Kreuzgang aus neuerer Zeit, mit Wapder Tapferkeit und der Grossmuth. Letztere durch einen Türken perso- dienenden Kp. gute Sc. von mehreren

In einer schönen j. als Rumpelkammer nificirt ! Büschelsberg 3, St. W v. Eggen- tenen Goldgrund gut erhaltene Altar

Altären u. 9 bis auf den herausgeschnitfelden. Kirchlein spg., reiner, feiner Ziegel- Bartholomäus Zeitblom, angeblich aus

flügel mit ausgezeichneten Gemälden v. bau mit schlanken Gewölben. Nieder

Heggbach. mayer, Diocese 495. 526. 2 Schnitzaltäre mit Flügeln spg.,

Bystra 31/2 M. S v. Leitomischl.

Schl. Russ. kl. Der Andreasaltar mit ,,lieblicher

Centralcommiss. 1857, 129.

Bytow = Böttau. 1) Abb. b. v, Sacken a, a, 0.

K. g.

Cadolzburg – Carlsruhe.

75

C. (s. auch K.)

3

Cadolzburg 2 M. W v. Nürnberg, Wohnhaus zw. K. u. Cursaal von 8. Ammerndorf.

demselben ? K. (18. J.): 2 Altarflügel' mit Gemäl- Relief (ein Engel) am Hause Gottfried

den (Friedrich VI Markgraf v. Bran- Kaysers in der Neckarvorstadt. denburg, I Kurfürst, seine Gemah- Capella an d. Strasse über d. Albula, lin Elisabeth v. Bayern, im Gebete Graubünden. knieend) von h. Vollendung u. innig- K. „alt.“ ster Wahrheit des Ausdrucks, nach Carlsruhe, s. Baden, Bretten, Bruch1417.

sal, Durlach, Ettlingen, Frauenalb, HochAltar mit Gemälden vom Meister stetten, Mörsch, Pforzheim, Weissenburg. des Altars in der Schl.Kp. Der obere Bibliothek: Theil j. in einer Rüstkammer, der Handschriften mit Miniaturen: untere sehr beschädigte auf dem Kugler, kl. Schriften. Gange. Deutsch. Kunstblatt.

Evangeliar r. 12. J. schwarze ZeichSchl. spg. u. Rnss. Einfach. In der nungen auf blauem Grunde. Kp. ein

Psalter 13. J. mit ähnlichen Bildern. Altar von 1485 mit theilweise er- Museum. Gemälde:

Waagen, haltenen Gemälden eines bedeutenden Denkm. 229; dessen Deutschl. 2, 242Meisters. D. Kunstbl.; Schorns 245; Püttmann, Rhein. Kunstbl. 1831, 218.

Van Eyckische Schule: Bildniss.

W. 229. Calmbach 3/4 St. NO v. Wildbad. „Schlösschen“,

Cornelis van Haarlem, irrig Ru. Denkm. in Würtemb.

dem M. Heemskerk zugeschrieben: gu

tes sehr ächtes Gemälde. - W. 229. Calw 4'/, M. W g. S v. Stuttgart, s. Michel Mierevelt: männliches Hirschau, Kentheim, Nagold, Neubulach,

Bildniss. · W. Stammheim, Teinach, Waldeck, Wild

Oberdeutsche Schule um 1460-80 berg, Zavelstein.

(4 Vorgänge aus der bl. Geschichte). Morgenblatt 55, 1176.

W. 229. Nikolaikp. auf der oberen Nagold- Dies. 1480 (1). Triptychon (Kreubrücke g. um 1400, mit durchbrochenem zigung, auf den Flügeln 12 kl. legenTbürmchen u. Spuren von Wandmale- darische Darstellungen)Goldgrund. Aus rei. – Denkm. in Würtemb.

der Pfalz-Kp. zu Constanz. Pfk. g. ; spåter viel verändert; stattlich. Dies. 15. J. (Kreuzigung; auf den Giebelhäuser von Fachwerk.

Flügeln S. Conrad u. Pelagius) GoldCama 19/4 M. ONO v. Bellinzona. grund. Ebendaher.

Denkm. am Capuzinerkl. 16. J.?

Oberrhein 1, 66.

Dem Barthol. Zeitblom verCampil bei Botzen, s. Botzen : Martinsk.

wandt: 2 Flügelbilder mit vielen Hei

ligen. W. 229. Cannstadt 1 St. NO v. Stuttgart,

Hans Holbein d. j. 1519 (Bildniss 5. Berg, Hofen, Mühlhausen.

Bonifaz Amerbachs). W. 229. *K. spg. 1471 ? Hk. mit Holzdecke über allen 3 Sch. Der Ischiffige poly

Georg Pens (Bildniss eines Fürgon geschl. Chor mit Netzgewölben. Bis

sten in /. Fig.) – W., Deutschl. 243.

Lucas Cranach d. j.: Luther 1859 restaurirt. Die unteren Geschosse

auf dem Todtenbette. W. 229. des Glockenth. von Heinrich Schickard

Adam Elsheimer (2 kl. Landerbaut.

schaften mit Tobias, der vom Engel Mühle von Heinrich Schickard erbaut.

geleitet wird, u. Pyramus u. Thisbe,

beide aus des Meisters früherer Zeit. 1) Farbige Abb. b. Stillfried, Alterth. Passavant, Elsh. 8, 117.

2) Holans. u. Aeusseres das. Joh. Rottenhammer u. Sam1; (2) Il; äusseres Thor u. Ans. von N met breughel (Nymphen, die eine b. Eberlein, Rangaualbum, Bi. 8 u. 15. gr. Landschaft beleben).

W.

(2) í.

« PreviousContinue »